Kontaktanfrage

Wie können wir Ihnen helfen? Bitte füllen Sie das nachstehende Formular aus, wir werden uns schnellstmöglich bei Ihnen melden.


Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontakt@konzept-peters.de widerrufen. Bitte lesen Sie unsere Datenschutzbestimmungen, um zu verstehen, wie wir Ihre Daten schützen und verwalten.

Newsletter

Registrieren Sie sich für unseren regelmäßigen Newsletter mit allem, was wir lernen, neuesten Branchen-Trends und anderen hilfreichen Dingen, die Sie beim Aufbau Ihres Geschäfts unterstützen.


Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit, mit Wirkung für die Zukunft, widerrufen. Bitte lesen Sie unsere Datenschutzbestimmungen, um zu verstehen, wie wir Ihre Daten schützen und verwalten.

4 Voraussetzungen einer Existenzgründung

Bei einer Existenzgründung gibt es viele unterschiedliche (persönliche) Voraussetzungen, die du mitbringen solltest. Je nach Arbeitsfeld können die gesetzlichen Voraussetzungen variieren – die persönlichen bleiben aber übergreifend bestehen.

Was musst du mitbringen, wenn du dich selbständig machen möchtest?

  1. Risikobereitschaft
  2. Fachwissen
  3. Visionäres Denken
  4. Durchhaltevermögen

Risikobereitschaft

Natürlich bringt eine Existenzgründung Risiken mit sich. Damit können finanzielle, rechtliche oder persönliche Risiken gemeint sein. Denn wie gut du dich auch immer vorbereitest, du kannst nicht alles planen.

Es ist egal, ob du Seminare besucht, um dich für die Selbständigkeit schulen zu lassen, dich zum Netzwerken mit Unternehmern zusammensetzt oder Bücher liest – in der Gründungsphase werden immer wieder Dinge auf dich zukommen, die eine Herausforderung darstellen.

Ein paar hiervon habe ich im letzten Blogbeitrag des Gründerblogs beschrieben.

Deshalb ist es wichtig, sich dieser Risiken vor der Existenzgründung bestmöglich bewusst zu sein und sich auf sie einzulassen. Frei nach dem Sprichwort: „wer nicht wagt, der nicht gewinnt“. Denn nur dadurch kommst du an dein Ziel!

gründungsberatung risiken chancen

Risiken einzugehen zahlt sich aus.

Tipp:
Scheue dich nicht vor Risiken. Selbst Scheitern gehört auf deinem Weg zum Erfolg dazu, but fail fast forward.

Fachwissen

Als Selbständiger – egal in welchem Bereich – sollte man Experte auf seinem Gebiet sein. Fachwissen ist deshalb eine wichtige Voraussetzung für eine Existenzgründung.

Damit ist nicht unbedingt eine Ausbildung oder ein Studium gemeint – wobei gewisse Qualifikationen für gewisse Berufe (z.B. Handwerker) natürlich erfüllt sein müssen. Viel wichtiger ist es aber, dass du deinen Bereich kennst. Ich habe viele Leute kennengelernt, die sich selbständig gemacht haben, ohne eine Ausbildung zu haben. Aber sie haben sich über eine gewisse Zeit eingearbeitet und brachten Leidenschaft mit. Und dadurch kamen sie zum Erfolg!

Du musst wissen, worauf es bei deiner Arbeit ankommt, aber auch die Mitbewerber und deren Portfolios kennen. Nur so kannst du dich und deine Produkte richtig am Markt positionieren. Auch die Zielgruppe sollte hierzu definiert werden können.

Und letztlich ist es auch für einen Geldgeber, wie z.B. die KfW wichtig, dass du fachliches Wissen mitbringst und dieses auch nachweisen kannst – durch Arbeitszeugnisse oder ähnliches.

Tipp:
Bleib bei dem, was du kannst und mache es mit Leidenschaft. Du bist Experte auf deinem Gebiet und das solltest du für deine Existenzgründung nutzen.

Visionäres Denken

„Wo sehen Sie sich in 5 Jahren?“ – Eine Frage, auf die sich jeder vor einem Bewerbungsgespräch vorbereitet. Aber viel wichtiger als im Job, ist diese Frage für eine Existenzgründung.

vision erfolg gründung

Alles startet mit einer Vision.

Vor deiner Gründung, aber auch danach ist es besonders wichtig, eine Vision für dein Unternehmen zu haben. Du musst für dich wissen, wo du mit deinem Unternehmen hinmöchtest, dir dazu einen Plan aufbauen und ihn verfolgen. Setze dir Ziele auf die du hinarbeitest.

Natürlich spielt hierbei wieder Risikobereitschaft eine große Rolle, denn vielleicht werden dir verschiedene Herausforderungen den Weg deiner Vision erschweren. Aber wenn du das Ziel kennst, lohnt es sich darauf hinzuarbeiten.

Jeder erfolgreiche Unternehmer hat mit einer Vision angefangen und ist Risiken eingegangen, um sie zu verfolgen.

Tipp:
Ob du einen Businessplan erstellst oder dir andere Methoden überlegst ist egal – aber schreibe deine Vision auf und mache sie dir dadurch klar.

Durchhaltevermögen

Doch am aller wichtigsten ist es, dran zu bleiben. Durchhaltevermögen ist deshalb eine der wichtigsten Voraussetzungen für eine Existenzgründung.

Besonders in der Anfangszeit kann es gut sein, dass du viel Zeit aufbringst und lange arbeitest, ohne dafür das große Geld zu verdienen. Häufig hört man, dass die ersten drei Jahre der Selbständigkeit die entscheidenden sind. Die Anzahl der Jahre ist egal aber Fakt ist: es kann dauern, bis sich deine Arbeit auszahlt.

Das richtige Mindset ist dazu wichtig. Es gibt Gründe, warum du die Selbständigkeit gestartet hast und diese musst du im Auge behalten. Ich gebe zu, anfangs kann es demotivieren, wenn sich deine Arbeit nicht sofort auszahlt. Aber jeden Tag strukturiert weiterzumachen wird dich über kurz oder lang an dein Ziel bringen – versprochen!

Tipp:
Im Rahmen deiner Vorbereitung auf die Existenzgründung solltest du diese Zeit mit einplanen und evtl. finanzielle Polster schaffen, um sie zu überbrücken.

Roman Peters

Gründungsberater & Unternehmensberater, Bewerbungscoach und Inhaber von KONZEPT Peters.

Mehr erfahren

Roman

Peters

Gründungsberater & Unternehmensberater, Bewerbungscoach und Inhaber von KONZEPT Peters.